Österreichische USt-IdNr. prüfen, suchen & beantragen

Mit dem Prüf-Tool für USt.-IdNr. in Österreich (auch UID-Nummer genannt) können alle österreichische und europäischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummern einfach überprüft und validiert werden. Eine österreichische Umsatzsteuernummer beginnt mit den Buchstaben ATU (Länderkürzel) gefolgt von 8 Ziffern.

Finanz.de

EU-USt.-IdNr. überprüfen

Überprüfen Sie jede USt-IdNr. eines Unternehmens in der EU auf Ihre Gültigkeit und fragen Sie die Daten und Informationen des Unternehmens ab.

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer wird in Österreich auch UID- oder ATU-Nummer genannt. Sie besteht aus dem Länderkürzel AT, einem darauffolgenden U und acht Ziffern. Die UID-Nummer (USt-IdNr.) wird einzigartig an jedes österreichische Unternehmen vergeben, das steuerpflichtig und Teil des innergemeinschaftlichen Waren- und Dienstleistungsmarktes ist. Also jedes Unternehmen, das seine Waren oder Leistungen von Österreich aus international in andere EU-Staaten verkauft bzw. liefert, muss eine UID-Nummer beantragen.

  • Beispiel für eine österreichische Umsatzsteuer-ID: ATU12345678

UID-Nummer in Österreich beantragen

Um eine österreichische UID-Nummer zu beantragen, muss man sich an das zuständige Finanzamt wenden. Mittels Formular U15 wird die Vergabe einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in Österreich beim Finanzamt beantragt.

Wer von der Umsatzsteuer befreit ist bzw. in die Kleinunternehmerregelung in Österreich fällt, muss keine UID-Nummer beantragen. Kleinunternehmer verfügen in der Regel über weniger als 35.000 Euro Umsatz pro Jahr. Alle anderen Unternehmen müssen eine USt-IdNr. beantragen und auf Rechnungen beispielsweise korrekt anführen.

Im Falle von Lieferungen und Geschäftsbeziehungen in das Europäische Ausland (Europäische Union) kommt es zu einer Umkehr der Steuerschuld an den Leistungsempfänger (Reverse Charge). Wer also eine umsatzsteuerpflichtige Leistung etwa an ein deutsches Unternehmen stellt, muss die UID-Nummer seines Unternehmens und des Kunden anführen und darf mit dem Hinweis auf die Umkehr der Steuerschuld keine Umsatzsteuer (20%) berechnen. Die Umsatzsteuer wird im Zielland der Lieferung abgeführt.

USt-IdNr. in Österreich

Eine österreichische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (kurz: USt-IdNr. oder UID-Nummer) ist eine eindeutige Kennzeichnung eines Unternehmens innerhalb der Europäischen Union bzw. in Österreich, das am umsatzsteuerlichen Waren- und / oder Dienstleistungsverkehr in der EU beteiligt ist.

Mit einigen Ausnahmen ist ein Unternehmen in Österreich grundsätzlich dazu verpflichtet, eine USt-IdNr. - also eine Umsatzsteuernummer - zu beantragen und unter anderem auf Rechnungen auszuweisen. Die USt-IdNr. ist je EU-Mitgliedsstaat nach einem bestimmten und eindeutigen Schema aufgebaut und innerhalb Österreichs bzw. innerhalb der EU einzigartig.

Jede europäische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer kann auf ihre Gültigkeit überprüft werden, um festzustellen, ob das Unternehmen existiert bzw. wie seriös die Firma zu der USt-IdNr. ist. Besonders bei internationalen Geschäftsbeziehungen sollte eine Überprüfung der Umsatzsteuernummer aller Geschäftspartner und Unternehmen, von denen Waren gekauft oder verkauft werden, zuvor validiert werden. Gib dazu einfach die USt-IdNr. in die Suchmaske ein und überprüfe die Gültigkeit der Umsatzsteuernummer innerhalb der EU!

Einzigartige Kennzeichnung

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist in jedem EU-Staat eine einzigartige Nummer für umsatzsteuerpflichtige Unternehmen. Verfügt ein Unternehmen in der Europäischen Union über keine USt-IdNr., so muss das jedoch noch zwangsläufig bedeuten, dass dieses Unternehmen nicht existiert.

Verwendet das Unternehmen jedoch (auf Rechnungen, im Impressum der Webseite, usw.) eine ungültige Umsatzsteuernummer, so könnte es sich um ein unseriöses oder fingiertes Scheinunternehmen handeln. Eine Prüfung der Umsatzsteuernummer ist daher besonders wichtig, bevor man Waren oder Dienstleistungen bei einem Unternehmen beauftragt bzw. erwerben möchte.

EU-Datenbank überprüfen (VIES)

Die Gültigkeit einer österreichische USt-IdNr. wird durch das Mehrwertsteuer-Informationsaustauschsystem (MIAS) der Europäischen Kommission geprüft. Die darin von allen EU-Mitgliedsstaaten zusammengetragenen Daten sind frei zugänglich und können jederzeit abgefragt werden. Wird eine Umsatzsteuernummer als "ungültig" ausgewiesen, ist sie nicht im System der Europäischen Union erfasst.

Wurde die USt-IdNr. (UID) erst vor kurzem zugeteilt oder beantragt, wird sie möglicherweise noch nicht in der EU-Datenbank geführt. In diesem Fall kann es einige Tage dauern, bis die Daten als "gültige Umsatzsteuer- Identifikationsnummer" verfügbar sind.

Grundsätzlich wird allen Unternehmen und Privatpersonen empfohlen, die USt-IdNr. ihrer Geschäftspartner zu überprüfen. Auch beim Kauf im Internet (Online-Shopping) sollte zur Prüfung der Seriosität des Unternehmens hinter dem Online-Shop die Umsatzsteuernummer geprüft werden.

Stand: 11.12.2023, um 12:30 Uhr
Autor: Daniel Herndler
Chef-Redakteur | Finanzen, Steuern, Wirtschaft, Arbeitnehmer
zum Autorenprofil von
Daniel Herndler