Arbeitsvertrag kündigen

Eine Kündigung des Arbeitsvertrages sollte immer schriftlich mit einem formgerechten Kündigungsschreiben erfolgen. Dieses Schreiben wird vom Arbeitnehmer zum vertraglich oder gesetzlich definierten Kündigungszeitpunkt an den Arbeitgeber übermittelt. Nach der Kündigung ist die Kündigungsfrist vom Arbeitnehmer vor Ende des Arbeitsvertrages einzuhalten.

Übersicht

  • Ein Arbeitsvertrag kann nur zu den gesetzlich oder vertraglich festgelegten Zeitpunkten erfolgen.
  • Die Kündigung sollte vom Arbeitnehmer schriftlich als förmliches Kündigungsschreiben an den Arbeitgeber übermittelt werden.
  • Nach der Kündigung ist die Kündigungsfrist vor Ende des Arbeitsverhältnisses einzuhalten.
  • Die notwendigen Informationen findet man im Arbeitsvertrag und/oder im Tarifvertrag.

Zur Kündigung eines Arbeitsvertrages müssen Arbeitnehmer bestimmte gesetzliche oder vertragliche Regelungen einhalten. Dazu wird eine schriftliche Kündigung - also ein Kündigungsschreiben - an den Arbeitgeber empfohlen. Darin sollten die relevanten Zeitpunkte, ab wann das betreffende Arbeitsverhältnis gekündigt wird, festgehalten werden.

Zudem ist wichtig, dass eine Kündigung durch den Arbeitnehmer je nach Dauer der Beschäftigung entweder zum 15. des Monats oder zum Monatsende möglich ist. Es kann zudem eine von dieser gesetzlichen Regelung abweichende Vereinbarung im Arbeitsvertrag getroffen werden.

Musterkündigung (Vorlage)

Eine Musterkündigung für Arbeitnehmer findet man hier auf Finanz.de als Word-Datei zum Download.

Neben dem Kündigungsschreiben und der Form der Kündigung müssen vor Ende des Arbeitsverhältnisses auch die Kündigungsfristen eingehalten werden.

Stand: 14.02.2024, um 13:50 Uhr
Autor: Daniel Herndler
Chef-Redakteur | Finanzen, Steuern, Wirtschaft, Arbeitnehmer
zum Autorenprofil von
Daniel Herndler